Handschrift in dieser Sammlung wählen: Gen. 1  Ministerialbibliothek, Min. 3 Ministerialbibliothek, Min. 6  Ministerialbibliothek, Min. 112  6/52
Standortland:
Standortland
Schweiz
Ort:
Ort
Schaffhausen
Bibliothek / Sammlung:
Bibliothek / Sammlung
Stadtbibliothek
Signatur:
Signatur
Ministerialbibliothek, Min. 4
Handschriftentitel:
Handschriftentitel
Bibliorum sacrorum pars prima
Schlagzeile:
Schlagzeile
Pergament · 330 ff. · 35.5 x 25 cm · Allerheiligen, Schaffhausen · 1080-1096
Sprache:
Sprache
Lateinisch
Kurzcharakterisierung:
Kurzcharakterisierung
Teil einer vierbändigen Abschrift der lateinischen Bibel auf Pergament, entstanden kurz nach 1080 im Skriptorium des Klosters Allerheiligen in Schaffhausen. Zahlreiche Rankeninitialen, eine Initialzierseite in Deckfarben und Gold mit Initiale V (Vision des Jesaia) und eine historisierte Goldrankeninitiale V (Berufung des Jeremias), welche die Beeinflussung durch Reichenauer Handschriften erkennen lassen. Min. 4 gehört zusammen mit Min. 18 zu den wichtigsten Codices aus der Blütezeit von Allerheiligen, als das 1049 gegründete Kloster unter Abt Siegfried (gestorben 1096) die Hirsauer Reform unterstützte und zu diesem Zweck eine Bibliothek aufbaute. (spe)
Standardbeschreibung:
Standardbeschreibung
Gamper Rudolf / Knoch-Mund Gaby / Stähli Marlis, Katalog der mittelalterlichen Handschriften der Ministerialbibliothek Schaffhausen, Dietikon-Zürich 1994, S. 79-80.
Standardbeschreibung anzeigen
Zusätzliche Beschreibung:
Zusätzliche Beschreibung
Bruckner Albert, Scriptoria Medii Aevi Helvetica 6, Schreibschulen der Diözese Konstanz: Kloster Allerheiligen in Schaffhausen, Genf 1952, S. 87-88.
Zusätzliche Beschreibung anzeigen
DOI (Digital Object Identifier):
DOI (Digital Object Identifier
10.5076/e-codices-sbs-min0004 (http://dx.doi.org/10.5076/e-codices-sbs-min0004)
Permalink:
Permalink
http://www.e-codices.ch/de/list/one/sbs/min0004
IIIF Manifest URL:
IIIF Manifest URL
IIIF Drag-n-drop http://www.e-codices.ch/metadata/iiif/sbs-min0004/manifest.json
Wie zitieren:
Wie zitieren
Schaffhausen, Stadtbibliothek, Ministerialbibliothek, Min. 4: Bibliorum sacrorum pars prima (http://www.e-codices.ch/de/list/one/sbs/min0004).
Online seit:
Online seit
04.10.2011
Rechte:
Rechte
Bilder:
(Hinsichtlich aller anderen Rechte, siehe die jeweilige Handschriftenbeschreibung und unsere Nutzungsbestimmungen)
Annotationswerkzeug - Anmelden
Es gibt noch keine Annotationen zu dieser Handschrift. Erstellen Sie die erste!
Eine Annotation hinzufügen
Annotationswerkzeug - Anmelden

M. Bernasconi Reusser, Handschriften und Inschriften des 11./12. Jahrhunderts aus dem Kloster Allerheiligen in Schaffhausen, in: Scriptorium. Wesen. Funktion. Eigenheiten, Comité International de paléographie latine, XVIII. Kolloquium St. Gallen 2013, hrsg. von A. Nievergelt, R. Gamper, M. Bernasconi Reusser, B. Ebersperger, E. Tremp, München 2015, SS. 339-356: 344, 352, 354.

Szkiet Christine, Reichenauer Codices in Schaffhausen. Die frühen Handschriften des Schaffhauser Allerheiligenklosters und ihre Stellung in der südwestdeutschen Buchmalerei des 11. Jahrhunderts, Kieler Kunsthistorische Studien N. F. 9, Kiel, 2005.

Eine bibliographische Angabe hinzufügen

Referenzbilder und Einband

Vorderseite
Vorderseite
Buchrücken
Buchrücken
Rückseite
Rückseite
Massstab auf Hs.-Seite
Massstab auf Hs.-Seite
Digital Colorchecker
Digital Colorchecker